savioz fabrizzi architectes

savioz fabrizzi architectes

chalet, aminiona
chalet, aminona
chalet, aminona
chalet, aminona
chalet, aminona
chalet, aminona
chalet, aminona
chalet, aminona

chalet, aminona

 

bauherr :

privat

programm :

3 zimmer, schlafraum, küche/esszimmer, wohnzimmer/büro, wellnessbereich, badezimmer, waschküche, skiraum, keller, technik

zeitraum :

project 2011-2013,

volumen sia 116 :

1’392 m3

 

das bergseitig befindliche projekt, inmitten der zentralwalliser alpen, profitiert von einer isolierten lage zwischen den tannenbäumen, von wo aus durchblicke in das rhone-tal und auf die berggipfel frei werden.

um sich besser in den ort einzupassen, wird ein wesentlicher teil der für alphütten traditionellen bauelemente aufgenommen; zwei einfache, rechteckige volumen schreiben sich in den hang ein und orientieren sich in richtung tal.

dem örtlichen baureglement entsprechend muss der neubau in zwei deutlich voneinander getrennten einheiten unterteilt sein. daher setzt sich das wohnhaus aus zwei zweigeschossigen gebäuden zusammen, die durch dem unterkellerten teil miteinander verbunden sind.

die ausrichtung der öffnungen rahmt die umliegende landschaft. ihre ausrichtung erinnert an die türen und fenster alter scheunen. auf den sich gegenüberliegenden fassaden ermöglicht die grössere anzahl an öffnungen die herstellung von blickbeziehungen zwischen den unterschiedlichen volumen.

der rohe charakter der gemauerten fassaden unterstreicht den minimalistischen charakter, den das projekt sucht. das dach folgt dem ausdruck der fassaden und wird ebenfalls in stein ausgeführt. im inneren kontrastieren sich beton und holz, um den mineralischen charakter der hülle herauszustellen. die schlafzimmer werden als holzkisten ausgeführt, im gegensatz zu den gemeinschaftlichen räumen, die sich als offene räume in der steinernen hülle gestalten. 

 

 


   

chalet, aminona

das bergseitig befindliche projekt, inmitten der zentralwalliser alpen, profitiert von einer isolierten lage zwischen den tannenbäumen, von wo aus durchblicke in das rhone-tal und auf die berggipfel frei werden. um sich besser in den ort einzupassen, wird ein wesentlicher teil der für alphütten traditionellen bauelemente aufgenommen; zwei einfache, rechteckige volumen schreiben sich in den hang ein und orientieren sich in richtung tal.
FR /  DE /  EN