savioz fabrizzi architectes

savioz fabrizzi architectes

moiryhütte, grimentz, wettbewerb
moiryhütte, grimentz, wettbewerb
moiryhütte, grimentz, wettbewerb
moiryhütte, grimentz, wettbewerb

moirhütte, grimentz, wettbewerb

 

bauherr :

schweizer alpen club, sektion montreux

program :

berghütte mit 106 betten, speiseraum mit 120 personen, terrasse für 100 personen, professional küche, technik

zeitraum :

wettbewerb dezember 2005

volume sia 116 :

2’500 m3

mitarbeit :

françois meyer architecture, sion

 

 

die moiryhütte wurde 1924 im hochgebirge, auf einer höhe von 2'825 metern erbaut und erfuhr 1970 einen erweiterung. sie geniesst durch die verwendung von naturstein - einem material, das sich vor ort findet - eine starke präsenz und integriert sich auf zurückhaltende art mit seiner natürlichen umgebung. die erweiterung stellt einen bezug zu dem gestein her: so wie ein quartzsetein, der in seinem sockel gefasst wird. in einer gleichzeitig so harten und schönen umgebung gilt es, ein wirtschaftliches, kompaktes und widerstandsfähiges gebäude zu bauen. die neuen fassaden spiegeln die farben aus ihrer umgebung wider.

 

 


   

moiryhütte, grimentz, wettbewerb

die moiryhütte wurde 1924 im hochgebirge, auf einer höhe von 2'825 metern erbaut und erfuhr 1970 einen erweiterung. sie geniesst durch die verwendung von naturstein - einem material, das sich vor ort findet - eine starke präsenz und integriert sich auf zurückhaltende art mit seiner natürlichen umgebung. die erweiterung stellt einen bezug zu dem gestein her: so wie ein quartzsetein, der in seinem sockel gefasst wird. in einer gleichzeitig so harten und schönen umgebung gilt es, ein wirtschaftliches, kompaktes und widerstandsfähiges gebäude zu bauen. die neuen fassaden spiegeln die farben aus ihrer umgebung wider.
FR /  DE /  EN